Apfeltarte

Diese Apfeltarte ist relativ einfach zuzubereiten und hat auch bei der Zubereitung mit normaler Butter einen sehr geringen Laktosegehalt. Bei absoluter Laktoseunverträglichkeit sollte laktosefreie Butter eingesetzt werden, das ist aber im Regelfall nicht notwendig.

Zubereitungszeit: 70 min. inkl. Kühlzeit

 

Rezept Apfeltarte


Zutaten für 4 Personen:

1 kg säuerliche Äpfel
Saft einer Zitrone
200 g Mehl (Sorte nach Geschmack)
100 g Butter
70 g Puderzucker
1 Ei
1 Prise Salz
8 säuerliche Äpfel
1 unbehandelte Zitrone

 

Zubereitung:

1. Mehl aufhäufen und Mulde hinein drücken, kalte Butter bis auf 2 EL in Mulde geben, 50 g Puderzucker, Salz und Ei ebenfalls in die Mulde geben
2. Alles zu einem Teig kneten, eine Kugel daraus formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 min. in den Kühlschrank legen
3. Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden, mit Zitronensaft beträufeln
4. Backofen auf 225 Grad vorheizen.
5. Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, Teig ausrollen und in einer runden Backform auslegen
6. Apfelscheiben auf dem Boden auslegen (wie Dachziegel geschichtet), die verbliebenen 2 EL Butter darauf verteilen
7. Kuchen für 20 min. auf der mittleren Schiene backen
8. Kuchen ordentlich mit restlichem Puderzucker bestäuben und für weitere 8 min. in den Ofen geben