Feta-Rohschinken-Risotto

Sehr feines laktosefreies Risotto. Fetakäse hat einen sehr geringen Laktosegehalt, besonders wenn er relativ reif ist. Wer überhaupt gar keine Laktose verträgt, kann alternativ laktosefreien Feta oder laktosefreien Frischkäse verwenden. Von reifem Pecorino haben auch hochempfindliche Personen nichts zu befürchten, da bei diesem Käse die Laktose vollständig umgewandelt ist.

Zubereitungszeit: 45 min.

 

Rezept Feta-Rohschinken-Risotto

 


Zutaten für 4 Personen:

300 g Risottoreis
800 ml Gemüsebrühe
2 Schalotten
3 Stangen Bleichsellerie
200 ml Weißwein
100 g Pecorino-Käse (reif!)
100 g Feta (ggf. laktosefrei)
100 g luftgetrockneter Rohschinken (z.B. Parma)
1/2 Bund Thymian
Olivenöl
Salz
Pfeffer

 

Zubereitung:

1. Gemüsebrühe zubereiten und auf dem Herd warm halten
2. Schalotten schälen, Sellerie waschen und beides fein würfeln
3. Thymian waschen und Blätter abzupfen, etwas hacken
4. Pecorino reiben und Feta zerbröseln
5. Schinkenscheiben in mundgerechte Stücke schneiden
6. In einem Topf etwas Olivenöl erwärmen und Zwiebeln und Sellerie darin 3 min. anschwitzen
7. Risotto-Reis waschen und gut abtropfen lassen. Reis zum Gemüse in den Topf streuen und gut eine Minute glasig dünsten
8. Reis mit Weißwein ablöschen und diesen verdunsten lassen, Thymianblätter dazu geben
9. Nun weitere gut 15 min. jeweils etwas Gemüsebrühe zum Reis geben, gründlich rühren und Brühe verdunsten lassen. Diesen Vorgang mehrfach wiederholen
10. Wenn der Reis fast durch ist, Topf vom Herd nehmen und den Pecorino kräftig einrühren
11. Kurz stehen lassen und dann mit Schinken und Käse auf Tellern anrichten