Frikadellen mit Kürbis

Einfaches laktosefreies Rezept mit herzhaften Frikadellen und leckerem Hokkaido. Von den Frikadellen kann man auch gut mehr vorbereiten und sie später noch einmal aufwärmen. Möchte man auch Kürbis ein zweites Mal dazu essen, sollte man einen Teil nicht vollständig durchgaren, sonst wird er beim Aufwärmen zu weich. In diesem Rezept werden die Frikadellen ohne Semmelbrösel zubereitet. Dadurch schmecken sie schön saftig nach Fleisch, man kann aber natürlich auch je nach Geschmack die Mischung durch Semmelbrösel verlängern.

Zubereitungszeit: 40 min.

 

Rezept Frikadellen mit Kürbis


Zutaten für 4 Personen:

800 g Rinderhack, frisch
1 größerer Hokkaido Kürbis
3 Eier
2 TL 8-Kräuter-Mischung (TK) oder gehackte Petersilie
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung:

1. Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden
2. Backofen auf 180 Grad vorheizen und Backblech mit Backpapier auslegen
3. Rinderhack in einer Schüssel mit den aufgeschlagenen Eiern, Kräutern, Salz und Pfeffer vermischen
4. Kürbis auf dem Backblech auslegen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln, 25 min. im Ofen garen
5. Hackfleisch zu Frikadellen formen und in einer großen Pfanne rundherum ca. 10 min. in etwas Öl anbraten
6. Frikadellen mit Kürbis auf Tellern servieren