Sekundäre Laktoseintoleranz

Diese Form der Milchzuckerunverträglichkeit wird auch als erworbene Laktoseintoleranz bezeichnet. Hierbei handelt es sich um eine vorrübergehende Beeinträchtigung hinsichtlich der Verdauung von Milchzucker. Ursache hierfür können verschiedene Darmerkrankungen oder auch eine Fehl- oder Mangelernährung sein. Normalerweise funktioniert die Verdauung nach einer Abheilung wieder, nur in seltenen Fällen bleibt eine dauerhafte Beeinträchtigung der Laktasebildung zurück. Auch eine Glutenunverträglichkeit kann eine Laktoseintoleranz nach sich ziehen. Ist dies der Fall, so kann durch eine Vermeidung von Gluten bei der Ernährung evtl. sogar Laktose wieder vertragen werden.

-> Diagnose von Laktoseintoleranz