Wiener Schnitzel mit Spargel und Bratkartoffeln

Ein selbstgemachtes Wiener Schnitzel ist ein wahrer Genuß. Wenn man gutes Kalbsschnitzel vom Metzger dafür verwendet, schmeckt es besser als in jedem Restaurant. Erfordert allerdings etwas Geschick in der Zubereitung. Zum Braten haben wir Butterschmalz verwendet. Hört sich nicht laktosefrei an, ist aber laktosefrei. Das reine Butterfett enthält keinen Milchzucker und ist daher auch bei Laktoseintoleranz verträglich. Man kann auch anderes Fett verwenden, aber mit Butterschmalz schmeckt das Schnitzel wirklich perfekt.

Zubereitungszeit: 30 min.

 

Rezept Wiener Schnitzel mit Spargel und Bratkartoffeln


Zutaten für 4 Personen:

1,5 kg weißer Spargel
4 Kalbsschnitzel a 150 g
1 Kg Kartoffeln
250 g Butterschmalz
2 Eier
150 g Semmelbrösel, am besten von einem guten Bäcker
100 g Mehl
Salz

 

 

Zubereitung:

1. Spargel schälen und Enden abschneiden, Kartoffeln waschen
2. Kartoffeln in Salzwasser gar kochen und pellen, in Scheiben schneiden
3. Schnitzel zwischen Frischhaltefolie mit einem Pfannenboden auf ca. 5 mm Dicke flach schlagen und an den Rändern ein paar Mal einschneiden, beidseitig salzen
4. Panade aus Ei, Mehl und Bröseln mischen und Schnitzel durch die Panade ziehen, überschüssige Brösel abklopfen
5. Spargel in Salzwasser ca. 15 min. auf kleiner Flamme gar kochen
6. Ca. 30 g Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen, Bratkartoffeln langsam braten und dabei salzen
7. Restliches Butterschmalz in der Pfanne erhitzen. Nicht zu stark allerdings, wenn eine nasse Gabel eingetaucht deutliche Geräusche erzeugt, ist es heiß genug
8. Schnitzel 1 min. braten, dabei die Pfanne etwas schwenken, einmal wenden und eine weitere min. braten
9. Schnitzel mit Küchenkrepp abtupfen und mit Spargel und Kartoffeln anrichten