Wokgemüse mit Rindfleisch an Reis

Die asiatische Küche bietet per se eine Vielzahl laktosefreier Gerichte an. Diese Kulturen sind oft nicht an Kuhmilch gewöhnt, haben daher einen sehr hohen Anteil der Bevölkerung mit Laktoseintoleranz und verwenden daher schon traditionell keine Zutaten mit Laktose. Für dieses asiatische Wokgericht muß man nicht in den Asialaden gehen sondern findet eigentlich alle Zutaten im Supermarkt oder auch beim Metzger und Gemüsehändler. Sehr lecker!

Vorbereitung: ca. 30 min., Marinade mind. 2 Stunden durchziehen lassen
Zubereitungszeit: 30 min.

 

Rezept Wokgemüse mit Rind und Reis


Zutaten für 4 Personen:

500 g Rindfleisch, von der Lende oder aus der Hüfte
4 Portionen Basmati-Reis
1 Chinakohl
6 mittelgroße Möhren
1 Zucchini
1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1 Porree
1 Knoblauchzehe
5 cm von einer frischen Ingwerknolle
2 Limetten
12 EL Olivenöl
2 EL Sojasauce
1 TL Chili, getrocknet oder eine frische Chilischote, entkernt und gehackt
Salz

Zubereitung:

1. Vorab wird die Marinade zubereitet und das Fleisch darin eingelegt. Fleisch zunächst waschen und in mundgerechte Streifen schneiden
2. Ingwer schälen und fein hacken. Ggf. Chili entkernen und fein hacken
3. Saft aus den beiden Limetten auspressen
4. Limettensaft, Olivenöl, Sojasauce, Ingwer, Chili und etwas Salz zu einer Marinade verrühren
5. Fleisch in eine Schüssel geben, mit Marinade bedecken und mind. 2 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Länger geht auch
6. Für die Zubereitung des Essens selbst Reis aufsetzen und nach Anleitung zubereiten
7. Gemüse in Streifen schneiden
8. Wok kräftig aufheizen. Marinade vom Fleisch abgießen und diese aufheben. Fleisch im Wok kräftig anbraten
9. Ggf. austretenden Saft mit einem Löffel abschöpfen und mit zur Marinade geben
10. Fleisch nach ca. 5 min. aus dem Wok nehmen und warm stellen oder oben an den Rand des Woks legen
11. Dann die Möhren und den Porree im Wok anbraten, das andere Gemüse außer den Chinakohl dazu geben und garen
12. Die Marinade hinzugeben und schließlich auch den Chinakohl hinzugeben
13. Das Rindfleisch wieder dazu geben und alles kräftig durchrühren, ggf. mit etwas Wasser verlängern
14. Nachwürzen sollte eigentlich nicht notwendig sein, ggf. noch mit etwas Salz abschmecken
15. Wokgemüse mit Rindfleisch zusammen mit dem Reis anrichten